Stadion

Das Hohenzollern Skistadion befindet sich am Fuß des Großen Arber (direkt am Großen Arbersee), nahe der Grenze zur Tschechischen Republik. Die heutige Anlage ist für Training und Wettkämpfe im Biathlon wie Speziallanglauf konzipiert und bietet dafür acht Streckenabschnitte mit unterschiedlichen Homologierungen und Längen. Am 27. August 1998 wurde das Skizentrum Arber durch das „Bayerische Kultusministerium“ unter der Trägerschaft des „Fördervereins Skilandesleistungszentrum Arber e.V.“ offiziell als "Skilandesleistungszentrum" anerkannt.

In den Jahren 2000-2005 erfolgte der Neubau des Stadions und des Loipennetzes. Im Sommer steht eine Rollerbahn mit 2,7 km Länge zur Verfügung. Es wurde 2004 weltcuptauglich ausgebaut und bildet seitdem die zentrale Trainings- und Wettkampfstätte für die Leistungssportler des Bayerischen Waldes. Viele internationale Wettkämpfe wurden bereits in diesem Stadion ausgerichtet. Das Stadion entspricht internationalen Vorgaben und gilt als Nachwuchs-Kaderschmiede.

So wurden in den letzten Jahren Deutsche Meisterschaften, Europacups (2004, 2005 und 2008) und als Höhepunkt im März 2006 die Europameisterschaften der Damen und Herren mit Bravour durchgeführt. Dazu finden regelmäßig Wettkämpfe  auf hohem Leistungsniveau statt, unter anderem Deutsche und Bayerische Meisterschaften, Bayern Cups, Deutschlandpokale und Alpencups.